Psychologische Heilpraxis
Manuela Franke, Dresden

"Wer den Menschen kennen lernen will, muss ihn als Ganzes betrachten.“ (Paracelsus)

Bestehen Blockaden immer aus Glaubenssätzen?

Blockaden und Glaubenssätze lösen

Wenn wir in der Psychologie von Blockaden lösen sprechen, dann sind hier in erster Linie die unbewussten Abwehrmechanismen gemeint, die den Menschen daran hindern, adäquat zu reagieren, oder einen Veränderungsprozess zu zulassen.

Diese blockierenden, verhindernden Verhaltensmuster und Glaubenssätze gilt es zu verändern und zu lösen.

Informationen über meine Arbeitsweise, Kosten und Dauer der Sitzungen

Lernen Sie mich im Video kennen, oder lesen Sie alle Informationen im Text.

Buchen Sie sich danach online bequem Ihren Termin
– persönlich in der Praxis in Dresden, oder
– per Video-Sprechstunde von zu Hause aus

Welche Abwehrmechanismen gibt es?

Abwehrmechanismen sind erlernte Verhaltensweisen, die durch Glaubenssätze in uns fixiert sind. 

  • Fixierung (Festhalten an bestimmten Denk und Verhaltensweisen)
  • Identifikation (Gleichsetzen mit einer anderen Person, bzw. der Versuch seine Eigenschaften zu übernehmen)
  • Projektion (verdrängte Persönlichkeitsanteile, Eigenschaften, Taten, Phantasien und Wünsche auf andere übertragen umso in der Distanz Schuld von sich weisen zu können) 
  • Konversion (Konflikte werden vom Bewusstsein nicht akzeptiert und somit in Körperliche Symptome zum Ausdruck gebracht, also konvertiert = Ursache für psychosomatische Schmerzen)
  • Introjektion (Annahme von Moral- und Lebensauffassungen der Eltern, die auf das Kind übertragen werden. Automatisch werden diese Wertvorstellungen als die eigenen angesehen und nicht weiter überprüft. Werden introjizierte Gebote verletzt oder vernachlässigt, kommt es zu Angstzuständen, Schuldgefühlen, Scham und schlechtem Gewissen)
  • Rationalisierung (unangepasste Verhaltensweisen werden mit „vernünftigen“ Gründen gerechtfertigt, um die wahren Gründe, die man nicht wahrhaben kann oder will, zu vertuschen.
  • Reaktionsbildung (Triebimpuls in eine entgegengesetzte Verhaltensweise kehren)
  • Regression (in kindliche Verhaltensmuster und Reaktionen verfallen)
  • Ungeschehenmachen (so tuen als ob es nicht passiert ist, Oft wird es durch Zwangshandlungen kompensiert)
  • Verdrängung (nicht wahr nehmen, ignorieren)
  • Reversion(Verkehrung ins Gegenteil)
  • Verschiebung (Wünsche und Bedürfnisse, die sich nicht am Original befriedigen können, an einem Ersatzobjekt realisieren)
  • Verleugnung (Leugnung der Realität)

Hinter all diesen Abwehrmechenismen stecken Glaubenssätze, die den Betroffenen in diese Art der inneren Muster und Blockaden drängen.

Sind alle Glaubenssätze Blockaden?

Glaubenssätze sind nicht zwingend etwas Negatives. Dadurch haben wir Bewältigungsstrategien für das Leben gelernt. Schlussendlich haben uns unsere Glaubenssätze an den Punkt und die Position im Leben gebracht, an der wir gerade sind. Glaubenssätze können auch Motor, Motivator und Stabilisator im Leben sein. An diesen Glaubenssätzen möchten wir nicht rütteln. Sie machen uns als  Person aus.
Es geht nur darum blockierende Glaubenssätze zu erkennen, zu hinterfragen und evtl. zu optimieren um im Leben, also im Flow zu bleiben.

Wie finde ich meine Glaubenssätze?

Das etwas nicht on Ordnung ist, erkennen wir oft zuerst an einem schlechten Gefühl, oder erkennen eine sinnlose, oder kontraproduktive Verhaltensweise. Um die Blockade genauer anzusehen, müssen wir zuerst dieses schlechte Gefühl zulassen und genauer beobachten. Denken Sie einmal intensiv an diese Situation, oder das Gefühl!

  1. Wo im Körper nehme ich dabei das Gefühl war? In der Brust, in der Magengegend, im Herz, in den Beinen, oder vielleicht als Klos im Hals?
  2. Welches Gefühl ist es? Scham, Angst, Schuld, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Wut, Trauer, oder vielleicht Frust?
  3. Welche negative Selbstüberzeugung taucht jetzt in meinen Gedanken als Glaubenssatz auf? Zum Beispiel: Ich darf nicht nein sagen! Ich muss es allen recht machen! Ich bin nicht gut genug! Ich schaffe das nicht! Ich habe es nicht verdient! Ich bin Schuld! ….
Wie kann ich selbst Blockaden und Glaubenssätze lösen?

Zum Lösen von Blockaden und Glaubenssätzen gehören:

  • Wahrnehmen und akzeptieren
  • Hinterfragen > Ist das wirklich war?
  • Hinterfragen > Wie sollte ich diesen Glaubenssatz verändern, dass er mich statt zu blockieren, voran bringt?
  • Den neuen Glaubenssatz verinnerlichen und in ständiger Beobachtung bleiben!

Oft haben sich Menschen so in ihren Blockaden verfangen, dass es schwer ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, um die eigenen Blockaden überhaupt wahrnehmen zu können. Sie merken nur, dass es ihnen schlecht geht, oder irgendetwas nicht stimmt.

An dieser Stelle ist es hilfreich, sich neutrale, professionelle psychologische Hilfe von außen zu holen.

Mittels psychologischer Methoden und Werkzeuge wie z.Bsp. Hypnose, oder EMDR ist es möglich:

  • neue Impulse zu setzen,
  • negative Glaubenssätze zu finden,
  • durch optimalere Glaubenssätze zu ersetzen und
  • diese neuen Glaubenssätze zu verankern.

Nutzen Sie gern ein unverbindliches Gespräch um mich und meine Arbeitsweise in der Praxis kennen zu lernen und sich helfen zu lassen, Blockaden und Glaubenssätze zu lösen und so ihr Leben wieder optimieren zu können.

Weitere Blogbeiträge

Selbstzweifel – Warum immer ich?

Selbstzweifel – Warum immer ich? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass bei mir immer alles schief geht. Ich bin nicht gut genug.  Man kann den

Gefühle regulieren Teil 2

Gefühle verstehen und Emotionen regulieren 2. Lähmende Gefühle wie Panik, Hilflosigkeit, Angst, oder Ohnmacht. Wir haben häufig gelernt: Reiß dich zusammen! Lass Dir nichts anmerken!

Angst krank zu sein

Wenn Angst krank macht! Du fühlst einen Druck, Schmerz, Zittern, oder anderes Symptom im Körper und zack – schon ist sie da:  >  Die Angst

Tipps in der Coronakrise

Wie überstehe ich die Zeit in der Coronakrise? Außergewönliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen! In dieser Zeit des Lockdowns während der Coronakrise nehmen wir vor allem

Was sind Panikattacken ?

Panikattacke – Angst wovor? Alternative Behandlungen der Panikattacken Krankhafte, übertriebene Angst kann sich in verschiedenen Formen zeigen: Angst als Panikattacken, Phobien, Zwangsstörungen, und mehr. Was

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner